Gartenmonat März – jetzt wird es Frühling

Im Märzen der Bauer… ja genau, es ist März! Endlich geht es so richtig los im Garten! Es ist der Monat, in dem nun ganz offiziell und unbestreitbar der Frühling anfängt! Das macht den Gartenmonat März für uns zu einem der schönsten überhaupt♥. Und natürlich gibt es einiges zu tun. Das wichtigste haben wir hier für Euch zusammen getragen…

Planen / Gestalten
  • jetzt kann man herrlich neue Staudenbeete planen. Gern auch als Bienen-und Hummel-Weide. Dabei kann man dem Garten mit ein bisschen Geschick auch ein tolles stimmiges Farbenkleid verleihen.
  • Neue Gestaltungselemente lassen sich jetzt noch gut in Beete integrieren. Deko-Elemente aus Stein, Holz oder Metall platziert Ihr am besten, bevor alles dicht bewachsen ist.
  • Auch neue Rankhilfen und Spaliere kann man jetzt prima aufstellen. Und natürlich auch entsprechend bepflanzen.
  • Wer noch ein neues Gemüsebeet anlegen möchte, sollte sich jetzt beeilen  😉
  • Sucht noch schnell ein paar geeignete Stellen für Nisthilfen aus. Damit könnt Ihr heimische Singvögel in Euren Garten locken. Was Ihr dabei beachten solltet, darüber haben wir hier berichtet.
Pflegearbeiten
  • Holz im Garten braucht ab und zu ein bisschen Pflege. Geölte Holztrassen und Gartenmöbel vertragen an sonnigen Tagen ein bisschen Pflege mit frischem Öl. Lackierte oder Lasierte Hölzer können auch alle 2-3 Jahre einen neuen Anstrich vertragen.
  • Auch der Obstbaum-Schnitt ist bei uns noch nicht erledigt. Im März ist aber noch Zeit dafür. Alle heimischen Obstgehölze dürfen jetzt geschnitten werden.
  • Für viele Ziergehölze und Stauden ist jetzt ebenfalls die richtige Zeit für einen Rückschnitt. Sommerblühende Gehölze wie Schneeball, Wegeile, einige Hartriegel, Sommerflieder und Co. schneidet man jetzt im Frühjahr. Frühjahrsblühende Gehölze wie Forsythien und Kornelkirsche erst nach der Blüte.
    • Aber Achtung: jetzt sind keine großen Rückschnitte (der klassische Heckenschnitt) mehr erlaubt. Auch Bäume und größere Gehölze im Garten zu entfernen ist jetzt verboten. Um nistende Vögel nicht zu stören bitte nur noch notwendige Pflegeschnitte durchführen.
  • Hier und da müsst Ihr vielleicht auch schon ein bisschen Unkraut jäten.
  • Den Gemüsegarten könnt Ihr jetzt mit einer dünnen Kompostschicht versorgen.
  • Wenn Ihr schon Nistkästen im Garten habt, ist es höchste Zeit sie zu reinigen. Also die alten Nester (wenn nicht schon im Herbst erledigt) entfernen. Denn nur so kann eine neue Vogelfamilie einziehen.
Säen / Pflanzen / Ernten
    • Ihr könnt jetzt endlich Euer Gemüse säen  😀 .
      • Drinnen oder im Gewächshaus: Paprika und Chili, Tomaten, Gurken, Auberginen, Zucchini, Kürbis, Hülsenfrüchte…
      • Draußen direkt im Beet: Dill, Kerbel, Petersilie, Sommerblumen, Stockrosen… später im Monat auch Pastinaken, Wurzelpetersilie, Karotten, Erbsen…

  • Jetzt ist es auch an der Zeit, Stauden und evtl. noch Gehölze zu pflanzen.
Pflanzen Vermehren
  • Im März kann man von den meisten Rankpflanzen Absenker machen. Dafür setzt Ihr einen mit frischer Erde gefüllten Blumentopf neben der Mutterpflanze in die Erde. Hier hinein sieht Ihr einen stabilen aber noch biegsamen Trieb. Diesen fixiert Ihr dann mit einem Drahtbügel in dem Blumentopf. Und zwar ca. 10 cm von der Triebspitze entfernt. Diese Triebspitze bindet ihr jetzt senkrecht an einen Bambusstab. Im Herbst trennt Ihr nun den Trieb von der Mutterpflanze. Er sollte inzwischen Wurzeln gebildet haben. Ihr könnt die junge Pflanze jetzt in einen Kübel oder direkt ins Beet pflanzen. Das geht z.B. gut mit Clematis.
  • Viele Stauden und fast alle Gräser kann man durch Teilen vermehren. Dafür grabt Ihr die Pflanze vorsichtig aus. Den Wurzelballen teilt Ihr dann mit einem Spaten in mindestens zwei Teile. Diese setzt Ihr nun an die gewünschte Stelle im Beet. Das geht z.B. mit Schmucklilien, Taglilien, Rittersporn und Duftnesseln.
Blüten und Sehenswertes
  • Wie gesagt, der Frühling kommt – der Garten erwacht! Tulpen, Hyazinthen und Narzissen spitzen Ihre Blätter aus der Erde. Krokusse, Winterlinge, wilde Anemonen, Leberblümchen und Schneeglöckchen blühen. Unter den Gehölzen starten die Forsythien die Saison, Zusammen mit Kornelkirschen und unseren Märzkirschen läuten Sie den Frühling ein.
  • Sehens- und hörenswert ist jetzt auch das Balzgehabe der Singvögel.
  • Die Insekten beenden Ihr Winterruhe und Ihr könnt wieder Bienen, Hummeln und Co. beobachten.
Was bei uns im März ansteht

Die Anzucht von Tomaten, Chili, Paprika und Teekräutern ist schon im vollen Gange. Nach und nach werden die ersten Kräuter und Gemüsesorten ins Gemüsebeet gesät.

Ganz wichtig ist auch: Das Schildkrötengehege muss ganz dringend „aufgeforstet“ werden. Stellenweise werde ich hier das zu dicht gewordene Gras entfernen und neue Wildkräuter und -blumen säen.

Es geht also richtig los im Garten – ich freu mich drauf. Und Ihre?

♥lichst

Eure Gartenkinder

3 Kommentare bei „Gartenmonat März – jetzt wird es Frühling“

  1. Wow ein Obstbaumschnittkurs in eurem Garten – wie toll! Da wäre ich sehr gern dabei. Ich habe meinen Sommerflieder schon zurückgeschnitten. Das Pfirsichbäumchen kommt dann während der Blüte dran, damit ich auch die richtigen Äste abschneide 😉
    Viele Grüße
    Eva

    1. Wir sind auch schon ganz gespannt! natürlich werden wir hinterher darüber berichten. So können auch diejenigen „dabei sein“ für die der Weg zu uns einfach ein bisschen weit ist😍

  2. […] Bis Mitte des Monats könnt Ihr noch gut Absenker von Euren Kletterpflanzen machen (wie auch im „Gartenmonat März„). […]

Schreibe einen Kommentar