Eine neue Terrasse für unsere Kids!

Ein arbeitsreiches Wochenende liegt hinter uns… In den letzten Tagen haben wir angefangen eine neue Terrasse zu bauen – Nur für die Kids! Eine Terrasse aus Holz sollte es werden. Sie soll bald den ganzen Spielplatz umrahmen. Aber nun erstmal ganz von vorn…

Vor drei Jahren haben wir unsern Kindern einen tollen Spielplatz gebaut. Wir haben hier davon berichtet. Den Rahmen bilden hochkant gesetzte Gehweg-Platten. Von vornherein hatten wir geplant, diese irgendwie zu verkleiden. Die Verletzungsgefahr für die Kinder war uns einfach zu groß. Schließlich haben Gehweg-Platten ganz schön harte Kanten.

Wir hatten viele tolle Ideen, wie wir die Kanten „entschärfen“ könnten. Mit Rund-Hölzern, mit Kanthölzern, mit irgendwelchen Spielplatz-Gummimatten,… Aber so richtig gefallen wollte uns das alles nicht.

Sascha kam dann irgendwann auf eine tolle Idee. Warum nicht einfach ein Holz-Deck bauen?! Die L-Form unserer Spielplatzes bietet sich dafür geradezu an. Also ging mein Liebster an die Planung. Schnell wurde klar: selbst bei einer breite von nur 80 cm an den schmalen Seiten brauchen wir ganz schön viel Holz. Das wird (mal wieder) teuer! Aber hey: wohl dem der Freunde hat 🙂

Einer dieser Freunde hatte noch Stapelweise Holz bei sich herumliegen. Er hatte selbst keine Verwendung mehr dafür. Und wir konnten -mal wieder- Dinge verbauen, die woanders übrig waren 😉 So haben Sascha und die Kinder sich am Freitag auf den Weg nach Celle gemacht, um das Material für die Terrasse zu holen. So kam die ganze Bande, samt Helfer, am Freitag Abend mit einem ganzen Anhänger voll mit Lerchen-Holz hier an.

Der erste „Bauabschnitt“

Die Vorarbeiten waren da bereits erledigt. Ein befreundeter Landschaftsgärtner hat uns die Unterkonstruktion für die Terrasse gebaut. Aus weiteren Kant-Steinen…

Cleo_im_Sand…Cleo gefiel das auch so schon ganz gut! In die Zwischenräume kam dann noch Unkraut-Flies und eine dicke Kies-Schicht.

Bauabschnitt zwei – wir sind am Zug

Am Samstag haben wir dann auch gleich morgens los gelegt. Als erstes haben die Männer die besten Bretter ausgesucht. An der breitesten Stelle wird die Terrasse am Ende 3m messen.

Startlöcher

Hier haben wir dann auch mit dem Bau begonnen. Die Bretter wurden zunächst in voller länge auf die Unterkonstruktion geschraubt…

Kopfzerbrechen

Auf Hochtouren

Und im Anschluss an der Vorderseite gerade abgeschnitten…

Gemeinsam

Natürlich durfte ich mich auch nicht ausruhen. Mein Arbeitsplatz war die Garage meines Vaters. Hier steht eine große Tisch-Kreissäge, und eine Stand-Bohrmaschine. Schließlich mussten die kurzen Bretter für die Seiten gesägt und vorgebohrt werden! Ja, richtig gelesen: Das Mädchen musste mit Männer-Werkzeug arbeiten. Und hey: ich habe tatsächlich noch alle meine Finger (wenn auch nicht ganz Splitter-frei)!

Säge-Arbeitsplatz_2

Bohrer-Arbeitsplatz

 

 

 

 

 

 

Das war also mein Arbeitsplatz…

Säge-Ergebnis

Unsere Kinder-Terrasse ist am Wochenende noch nicht ganz fertig geworden. Einige Bretter fehlen noch. Und natürlich muss die ganze Oberfläche am Ende noch geschliffen und geölt werden. Aber was wir bisher geschafft haben, kann sich schon sehen lassen.

Holzdeck

Chill-Deck

Unsere Sonnen-Anbeterin genießt auch schon den neuen Liege-Platz 😎

Leider liegt die Baustelle im Moment still. Seit Montag regnet es hier ohne Pause! Aber schon am nächsten Wochenende soll das Wetter wieder besser werden. Dann heisst es für uns: „Weiter geht´s“. Ich freu mich schon auf den nächsten „Bauabschnitt“ und die fertige Terrasse. Klar, das wir am Ende wieder darüber berichten 😉

Bis dahin wünschen wir euch eine schöne Zeit!

Eure Gartenkinder

 

4 Replies to “Eine neue Terrasse für unsere Kids!”

  1. Liebes Gartenkind!
    Das sieht ja wirklich großartig aus.
    Ich empfehle dir ab Mitte nächster Woche dich auch mal auf den Platz von Cleo zu legen um einfach mal dein eigenes Werk zu genießen! 😉
    Ich drücke die Daumen für ganz viel Sonne!

    1. Danke liebe Nina! Wir sind dieses Wochenende auch soweit fertig geworden. Das Plantschbecken steht auch schon drauf! 😉

  2. […] So schmückt dieser hübsche Kübel jetzt unsere neue Kinderterrasse. […]

  3. […] wichtigsten Projekte waren unser Hochbeet und die Terrasse für unsere Kinder. Auch das Fundament für das Gewächshaus ist schon fertig und eins […]

Kommentare sind geschlossen.