Gartenmonat Mai – jetzt wird ausgepflanzt!

Alles neu macht der Mai! Und genauso kommt es einem im Moment vor. Es ist herrlich grün draußen und sieht wunderschön frisch und kraftvoll aus. Und an manchen Tage fühlt sich das Wetter schon so herrlich nach Sommer an! Im Garten hat sich schon viel getan. Und es gibt noch viel mehr zu tun und zu sehen  🙂

Was genau es zu tun und zu sehen gibt? Wir haben wieder versucht, die wichtigsten to do´s für Euch zusammen zu tragen.

Als erstes müssen wir Euch allerdings mal ein Geständnis machen! Anfang des Jahres haben wir uns so unglaublich viel vorgenommen. Im Beitrag zum Gartenmonat Februar haben wir all das aufgezählt. Jetzt merken wir, dass nicht alles so voran geht, wie wir uns das vorgestellt haben. Unser Gemüsebeet z.B. hätte längst fertig sein sollen. Jetzt denke ich langsam, das erste was darin wachsen wird, ist die Senfsaat als Gründünger für das nächste Jahr. Also ist unser erster Punkt beim Thema…

Planen / Gestalten
  • Die Gartenplanung vom Jahresanfang überdenken und ggf. realistisch überarbeiten. Setzt Euch Prioritäten und Streicht die Dinge, die Ihr (in diesem Jahr) nicht schaffen könnt. Das verhindert Frust. Nächstes Jahr ist auch noch Zeit. Und wer weiss, vielleicht habt Ihr bis dahin schon wieder viel bessere Ideen.
Pflegearbeiten
  • Wenn Ihr eine einigermaßen gepflegte Rasenfläche haben möchtet, dann müsst Ihr jetzt regelmäßig mähen. Wir machen das meistens nur im Zwei-Wochen-Takt. Ein akkurater Golf-Rasen entsteht so natürlich nicht  😉
  • Den Rasen jetzt noch zu düngen kann auch nicht schaden. Es sei denn, Ihr habt das bereits im April erledigt.
  • Es ist auch an der Zeit Eure Beete zu mulchen, um Feuchtigkeit besser im Boden zu halten. Die Gemüse-Hochbeete mulchen wir einfach mit angetrocknetem Rasenschnitt.Das Erdbeerbeet wird bei uns mit Stroh abgedeckt. Warum, und was es bei der Pflege von Erdbeeren sonst noch zu beachten gibt, das könnt Ihr hier nachlesen.
  • Jetzt solltet ihr das Unkraut im Auge behalten und  immer wieder jäten. Wir machen das immer mal so „im Vorbeigehen“.
  • Gemüsebeete werden laufend bearbeitet. Hier wird gemulcht, gelockert, gesät und geerntet…
Säen / Pflanzen / Ernten
  • Kräuter wie Dill, Petersilie und Kerbel können jetzt ins Freiland gesät werden. Sommerblumen und Stockrosen könnt Ihr jetzt auch direkt im Beet säen.
  • Die Saat von Bohnen, Erbsen, Blumenkohl, Weißkohl und Kohlrabi können jetzt ebenfalls direkt nach draußen.
  • Nach den Eisheiligen, wenn keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind, können auch die Vorgezogenen frostempfindlichen Pflanzen ausgepflanzt werden. Also, raus mit den Tomaten, Gurken, Zucchini, Kürbissen und vorgezogenen Sommerblumen.
  • Die ersten Radieschen, Pflücksalate und andere frühe Gemüsesorten könnt Ihr jetzt schon ernten.
  • Dahlien-Knollen dürfen nach dem letzten Frost auch in die Erde. Aber Vorsicht, die Jungen Blätter werden gern von Schnecken gefressen. Wir streuen immer Kaffeesatz um die Pflanzen herum. Das mögen die kleinen Kriecher nicht…
Pflanzen vermehren
  • von einigen Sträuchern könnt Ihr jetzt ganz prima Ausläufer abstechen. Haltet einfach die Augen offen, ob um Berberitzen, Brombeeren, Himbeeren und andere Beerensträucher herum neue Triebe aus dem Boden wachsen. Die könnt ihr jetzt mit dem Spaten abstechen und an anderer Stelle neu auspflanzen.
  • Von Flieder, Margeriten, Rittersporn und tränendem Herz könnt Ihr jetzt Stecklinge schneiden. Das geht Anfang des Monats auch mit Weigelien.
Blüten und Sehenswertes
  • Juhu, die ersten Kräuter blühen! Bergbohnenkraut und Schnittlauch stehen bei uns Mitte des Monats schon in voller Blüte. Genaus wie der Rosmarin. Die Bienen freuen sich sehr  🙂
  • Apfelbäume und Kirschen verblühen schon. Aber unsere Erdbeeren geben jetzt Ihr bestes.
  • Glockenblumen, erste Storchschnäbel, Zierlauch und letzte Tulpen geben sich im Blumenbeet die Ehre
  • Die Singvögel ziehen jetzt Ihre Brut auf. Auf unserem Rasen kann man morgens und Abends die Amseln bei der Futtersuche bestaunen. Regenwürmer sind da sehr beliebt. Auch ein Star und der ein oder andere Specht besuchen uns ab und zu, um sich paar Proteine zu sichern.
…ich bin ein Star…
Und was steht an bei den Gartenkindern?

Erstmal heisst es für uns, am Ball bleiben! Wir haben es noch nicht geschafft, unsere Holzterrasse und das Spielhaus neu zu ölen und zu streichen. Außerdem müssen wir noch den Rasen vertikutieren. Sonst haben wir hier bald eine reine Moos-Wiese… Das sollte im Mai wenigsten noch geschehen. Und dann ist der Grillplatz dran. Aber das wird in diesem Monat sicher nichts mehr 🙁

Wenigstens werden unsere Schildkröten jetzt immer pflegeleichter. Im Gehege wächst immer mehr Futter. Daher muss ich bei den Hunde-Spaziergängen nicht mehr so viele Wildkräuter sammeln. Und die Wärmelampen im Schildi-Haus bleiben jetzt auch abgeschaltet.

Was habt Ihr noch so vor, ehe der Sommer richtig los geht? Wir wünschen Euch allen ganz viel Spaß bei all Euren Projekten!

♥lichst,

Eure Gartenkinder

Schreibe einen Kommentar